Asp Explorer „Coretta“ – Core-Mining

Sagt hallo zu CMDR Ketaknight’s Variante der Doretta, liebevoll Coretta genannt. Ebenfalls eine Asp X, allerdings für Core-Mining spezialisiert. Kostenpunkt ca. 22 MCr. Ebenfalls 96t Frachtraum, 4 Sammler, gleicher FSD, allerdings ein Pulse Wave Analyzer, 2 Seismic Charge Launcher links und rechts vom Cockpit sowie ein Abrasion Blaster und ein Subsurface Displacement Missile Launcher unter dem Cockpit.

Meine Feuergruppen waren folgendermaßen aufgeteilt: A1: D-Scanner, A2: DSS, B1: PWA, B2: Prospector, C1: Seismic Charge Launcher rechts, C2: Seismic Charge Launcher links, D1: Collector, D2: Abrasion Blaster, E1: Subsurface Displacement Missile, E2: Abrasion Blaster.

Ihr kennt das Spiel: geht auf https://edtools.cc/hotspot/ und fliegt in den nächsten Hotspot. Völlig egal ob Void Opals, Monazit oder Alexandrit, was immer am meisten Kohle einbringt. Feuergruppe A ist für den Supercruise, scannt damit den Ring. Wechselt dann in Feuergruppe B und geht in den Ring. Damit findet ihr die Asteroiden, die ihr mit Feuergruppe C knackt. Es sind zwei SCL an Bord, wenn sich der Asteroid rechtsrum dreht, schiesst mit dem Rechten, wenn er sich linksrum dreht, mit dem Linken. Wenn die Nuss geknackt ist, erntet mit Feuergruppe D. Hier liegt auch die grösste Schwäche der Coretta, 4 Sammler sind für meinen Geschmack zu wenig, allerdings wollte ich beim Core Mining nicht auf einen Schild verzichten.

Feuergruppe E ist für den Fall, dass ihr ein Subsurface Deposite findet, damit ihr das abernten könnt. Der Frachtraum war in unseren Testläufen in etwa 1 – 1¼ Std. voll, Gewinn dabei etwa 70-90 MCr. Hier auch erneut mein Tipp: Kauft einen 3er Fool Scope und einen 3er Guardian FSD Booster (falls vorhanden) und lagert sie irgendwo in der Nähe ein, für den Rückflug zur meistbietenden Station.

Fröhliches Nüsseknacken und wir sehen uns im Ring!