Asp Explorer „Doretta“ – Laser-Mining

Darf ich vorstellen? Das ist die Asp X Doretta von CMDR Ketaknight.
Das Mittelklasse-Mining Schiff, was dir deine nächsten 200 Millionen einbringen wird. Komplettpreis etwa 15 MCr. Sie ist ausgestattet mit 96t Frachtraum, 4 Sammlern gleichzeitig und 2 2D Mining-Lasern, sowie einem FSD, der sie locker 25ly springen lässt, vollbeladen, versteht sich.

Mit dieser Schönheit geht ihr jetzt auf https://edtools.cc/hotspot/ und dann sucht ihr euch den nächsten Platin-Hotspot und fangt an. Durch den 3A Prospector Limpet Controller könnt ihr eine Drohne abfeuern, als Ziel anwählen, dann die zweite auf den nächsten Asteroiden abschiessen. So scannt ihr doppelt so viele Asteroiden in der gleichen Zeit. Der Power Distributor ist die grösste Schwäche der Asp X, eure Kapazität wird schnell erschöpft sein, daher „stottert“ einfach mit euren Lasern, ein Asteroid sollte trotz allem in knapp unter einer Minute abgeerntet sein. Geht möglichst nah dran, und dreht euren Kiel in die Richtung, in die die Fragmente fliegen, damit eure Drohnen möglichst schnell sammeln können. In unseren Testläufen war der Frachtraum in etwa 45min voll, Gewinn dabei ca. 30 MCr. 4 solche Runs sollten reichen, wenn ihr Browski’s „Grizzly“ haben wollt, um noch schneller viel Geld zu kriegen.

Mögliche Änderungen: Die D-Rated Thruster sind zwar ausreichend, aber mit A Modulen ist man deutlich agiler im Ring. Solltet ihr noch 7 MCr übrig haben, kauft die, und ein grösseres 4A Kraftwerk. Macht wesentlich mehr Spass. Weiterhin könnt ihr, falls euer Hotspot zu weit vom nächsten Verkaufspunkt weg ist, einen 3er Guardian FSD Booster kaufen, und bei der nächsten Station einlagern. Wenn ihr fertig seid mit eurem Run, fliegt ihr zur Station und baut ihn ein. Das bringt euch nochmal fast 8ly Jump Range.

Viel Spass, und wir sehen uns im Ring!