Rennschiffe

Hier ein schneller Guide zu Rennschiffen.
Wer keinen Bock auf Lesen hat und einfach fertige Builds zum Nachbauen sucht, kann ein ganzes Stück runterscrollen.

Um an Around the World 3 teilzunehmen benötigt ihr ein Schiff, dass 500m/s ohne Boost schafft und am besten auch gleich ein SRV.
Das ist einfacher zu bewerkstelligen, als ihr vielleicht denkt.

  1. Ihr solltet bereits irgendein Schiff mit brauchbarer Sprungreichweite besitzen, mit dem ihr eure Ziele anfliegt. Euer Rennschiff lasst ihr euch dann einfach hinterherschicken.
  2. Für die billigste und sehr puristische Viper MkIII braucht ihr nur 7mio Cr(Finanz-Polster für einige Rebuys sind bereits inbegriffen)und benötigt für diesen Einzelfall nichtmal Engineering.
  3. Zugang zur ersten Ingenieurin Farseer, wo ihr die nötigen Hochleistungsantriebe kaufen müsst. Einfach 1t Meta-Legierungen mitbringen, um ihre Dienste freizuschalten. Die Trägerkapitäne unserer Staffel stellen sicher gerne Meta-Legierungen bereit, wenn ihr lieb fragt.

Schiffe, die über 500m/s ohne Boost schaffen nach Aufwand sortiert:

  • Viper
  • Imperial Eagle
  • Imperial Courier
  • Orca
  • Imperial Clipper
  • Mamba
  • Sidewinder
  • Eagle
  • Adder

Wie baut ihr euer Rennschiff:

  1. Thruster:
    Thruster haben oberste Priorität. Egal was ihr mit einem Schiff vorhabt, „Dirty Drive Tuning“ mit (meistens) „Drag Drives“-Experimental so weit verbessern wie ihr es euch leisten könnt. Das ist bei fast Schiffen das A und O.
  2. Minimal Mass:
    Gesamtgewicht eures Racers sollte am Ende identisch mit dem Wert „minimal mass“ eurer fertig engineerten Thruster sein. Mehr Gewicht = langsamer, weniger Gewicht = Verschwendung.
    …Trotz allem Leichtbau immernoch zu schwer? Versucht den Experimental „Drive Distributors“ bei euren Thrustern, um die Minimal Mass ein wenig zu erhöhen.
    …Seid ihr zu leicht? Spart euch ein paar Ressourcen durch weniger Leichtbau, oder gönnt euch mehr Ausstattung.
  3. Empfohlene Ausstattung:
  • verbesserte Sensoren um Spieler von weitem identifizieren zu können und nicht ständig den Lock-On zu verlieren
  • Reparaturdrohnen und Regenerations-Laser um sich selbst und anderen zu helfen
  • mehr Schild und mehr Panzerung ist immer gut
  • gute Sprungreichweite um im Ernstfall selbstständig und schnell von einem Gefängnis zum Rennen zurückkehren zu können
  • Chaff, Remote Flaks und Pack Hounds(diese nur gegen Spieler einsetzen, die euch vorher ihr Einverständnis gegeben haben!) um für Feuerwerk zu sorgen

Beispiel-Builds mit SRV(beachten, dass bei vielen Schiffen ein kleinerer Tank verbaut werden muss):

Ohne Engineering:
Viper

Engineering nur bei der ersten Ingenieurin Farseer:
Viper
Imperial Eagle
Imperial Courier

Die Imperial Courier kann hier aufgrund ihres niedrigeren Leergewichts mehr Ausrüstung mitnehmen. In diesem Fall hier Reparaturdrohnen und 9Km Sensoren. Es sind aber auch andere Optionen, wie z.B. mehr Schild und Panzerung, oder ein starker FSD und größerer Tank möglich

Volle Engineering-Möglichkeiten und auf maximalen Speed ausgelegt:
Adder: reisetauglich mit knapp 50ly
Imperial Courier: viel Schild und viel Sensor-Reichweite
Sidewinder: reisetauglich mit knapp 30Ly
Eagle: ultra leicht
Mamba: reisetauglich mit ein paar Extras

Sonderfall Orca und Clipper mit Class 6 Thruster:
voll engineerte 6’A-Thruster schaffen 507/ms bis zu einer Masse von 630t.
Den Ausstattungs-Möglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt. Bei der Orca noch mehr, als bei der Clipper